Bildet die Rettung, Rettet die Bildung - erweiterter Forderungskatalog des Kreiselternrates Bautzen

Pressemitteilung

Die Mitglieder des Kreiselternrates Bautzen fordern:
  • einen an den tatsächlichen Erfordernissen orientierten Bildungshaushalt statt des vorgelegten „Bildungspäckchens“
  • jetzt dafür Sorge zu tragen, dass die zu erwartenden unverhältnismäßig hohen Altersabgänge von Lehrern durch vorsorgliche Einstellungen kompensiert werden.
  • eine öffentliche Darstellung der Personalentwicklung im Lehrerbereich bis 2040.
  • eine Veröffentlichung der Prognose zur Entwicklung der Lehramtsabsolventen nach Schularten und Fächern.
  • die Ausarbeitung eines – auch langfristig wirksamen – Planes zur Behebung des Lehrermangels.
  • Möglichkeit der flexiblen Kompensation von Krankheitsfällen durch ein Honorarbudget an der jeweiligen Schule.
  • den Erhalt und Ausbau von Förder-, GTA-, AG-, und Projektstunden.
  • die Begrenzung der maximalen Klassenstärke in Fällen der Integration von Schülern mit sozial-emotionalen Störungen auf 20 Schüler.
  • die Minimierung der Abordnungen von Lehrkräften.
  • die Unterrichtsausfälle transparent so dokumentieren, wie sie an der Schule vorzufinden sind.
  • die Steigerung der Attraktivität des Lehrerberufes in Sachsen.
  • eine praxisnahe Lehramtsausbildung.

Pressemitteilung zum Download: 20120327_Forderungskatalog_KER_BZ.pdf


 

Kontakt

Kreiselternrat Bautzen
Albert-Schweitzer-Straße 1b
02625 Bautzen